Schulungsplan Vorlage

Mittlerweile gibt es kaum ein Berufsfeld mehr, in dem sich die Arbeitnehmer nicht irgendwann in ihrer Karriere einer Schulung unterziehen müssen. Neue Technologien wollen gemeistert werden und immer wieder steht auch das Menschliche bei verschiedenen Schulungen im Vordergrund. Schulungen für große Gruppen an Menschen zu planen, kann auch zu einer organisatorischen Herausforderung werden.

Vor allem HR-Manager sehen sich mit der Aufgabe konfrontiert, den Schulungsbedarf der Workforce in ihrem Unternehmen zu planen und steuern. Dabei ist es häufig der Fall, dass unterschiedliche Mitarbeiter unterschiedliche Schulungen benötigen. Ein Schulungsplan ist demnach ausgesprochen hilfreich, um den Überblick nichtsdestotrotz zu behalten.

Warum sind Schulungen in der modernen Arbeitswelt unerlässlich?

Durch den Besuch einer Schulung erwerben die Mitarbeiter nicht nur neue Qualifikationen, von denen der Arbeitgeber profitieren kann. Vielmehr sind Schulungen auch gut für die Motivation vieler Angestellter. Da sie gefordert werden, bleiben diese Menschen eher motiviert. Je besser qualifiziert das Personal ist, desto weniger Fehler werden ihm zudem unterlaufen. Dies kann die Kosten für mögliche Nacharbeiten erheblich reduzieren. Auch eine gesteigerte Zufriedenheit der Kunden ist die logische Folge, wobei das ein allgemein positiveres Image der jeweiligen Firma nach sich zieht.

Tipps für die Schulungsbedarfsermittlung

Bevor Sie einen Schulungsplan entwerfen, gilt es, den tatsächlichen Bedarf im Unternehmen zunächst zu ermitteln. Dabei können Ihnen Fragen wie diese unter die Arme greifen:

  • Welche Qualifikationen werden in dem Unternehmen dringend gebraucht, um wachsen oder bestimmte Kundenanfragen befriedigen zu können?
  • Welche Qualifikationen der einzelnen Mitarbeiter sind noch ausbaufähig?
  • Welche Schulungen finden bereits statt?
  • Welche Schulungen können intern durchgeführt werden und für welche Schulungen wird externe Hilfe benötigt?

Eine beispielhafte Schulungsplan Vorlage

Wenn Sie nun ungefähr wissen, wie es um den Bedarf in Ihrem Unternehmen steht, können Sie einen Schulungsplan entwerfen. Diese Schulungsplan Vorlage ist Ihnen bei der Erstellung solch eines Dokuments behilflich:

Schulungsplan

Abteilung Vor- und Nachname des Mitarbeiters Name der Schulung Bedarf am (Datum) festgestellt Schulung geplant für (Datum) Schulung durchgeführt am (Datum) Überprüfung der Wirksamkeit der Schulung Schulungsträger Beurteilung der Schulung (von 1 bis 6)
                 
                 
                 
                 
                 

Wie ein Blick auf diese Tabelle ganz deutlich zeigt, ist es bei der Planung verschiedener Schulungen ebenso wichtig, dass deren Wirksamkeit überprüft wird. Immerhin wollen Unternehmen nur so viel Geld in Schulungen investieren, wie für das gewünschte Ergebnis unbedingt nötig ist.

Daher sind die Vor- und die Nachbereitung der verschiedenen Schulungen gleichermaßen von Bedeutung. Außerdem besteht die Möglichkeit, das verfügbare Budget in den Schulungsplan einfließen zu lassen. Schließlich gibt es viele Unternehmen, die ihren Mitarbeitern ein jährliches Budget für Schulungen zur Verfügung stellen. Dieses Budgetkonto gilt es, für jeden Mitarbeiter im Blick zu behalten.

Ähnliche Beiträge